56 - Regards croisés sur l'Europe et les voisins européens

56 - Regards croisés sur l'Europe et les voisins européens

Textes réunis par Andrée Lerousseau

ISBN : 978-2-913857-35-3

Plus de détails


18,00 € TTC

GERMANICA

Andrée Lerousseau, Avant-propos.

Judith MÜLLER, Auf der Suche nach dem letzten Europäer in Judith Katzirs Roman Matisse hat die Sonne im Bauch – Eine israelische (Neben) Figur aus einer Welt von Gestern.
Julie Anne DEMEL, Der hessische Landbote von Büchner und Der europäische Landbote von Menasse – Eine Parallele.
Maria BEHRE, Europa als Labyrinth des Abendlandes. Michael Köhlmeiers Neu-Lektüre und Neu-Erzählung des Mythos.
Alexandra LUDEWIG, Es darf, nein, es muss weiter geträumt werden. Europäische Utopien und Dystopien in der deutschen Gegenwart(sliteratur).
Ulrike STEIERWALD, Europa – Heimat als Groteske.
Elisabeth TROPPER, Das neue Europa und seine Nicht(s)-Orte. Gekreuzte Perspektiven in Theatertexten von David Greig, Andrzej Stasiuk und Carles Batlle i Jordà.
Éliane BEAUFILS, Comment mettre en scène l’Europe pour l’expérimenter autrement – Trois stratégies théâtrales.
Simon HAGEMANN, Performing Lampedusa – Über europäische Grenz- und Migrationspolitik in Elfriede Jelineks Die Schutzbefohlenen, Hans-Werner Kroesingers FRONTex security und BBMs Po.W.E.R.
Robert MENASSE, Wir leben in einem „nicht mehr- noch nicht“- Zustand (Gespräch mit Julie Anne Demel)

Panier  

(vide)